Freitag, 11. März 2011

Mit dem Zug nach Russland !!!

Zug No 1
Am Freitag (25.02.) ging es LOOOS !!! Endlich ab ins gruselige Russland! ;D
Wir sollten eigentlich von Berlin nach St. Petersburg mit einem Zug durchfahren. Aber die haben uns in Berlin falsche Tickets verkauft und es fährt freitags gar kein Wagon nach St. Petersburg! xD
DB - FAiL
<--- So sah das in dem ersten Zug aus


Орша (Orscha)

Wir führen dann durch ganz Polen (Halt in Posnen und Warschau) und über Minsk bis nach Орша (Orscha) – ein kleiner Ort irgendwo in Weißrussland …
Das kam uns erst ziemlich gruselig vor, aber der Bahnhof war anscheinend frisch renoviert und echt schön.
(Ein paar Infos zu Orscha - wirklich wenige! xD http://de.wikipedia.org/wiki/Orscha)


Zug No 2
Im zweiten Zug war es schon viel gemütlicher und wir waren in einem 4er-Abteil zu zweit. Also alles sehr entspannt. Die Schaffnerinnen waren nett, die Stimmung war gut.
Wir haben sogar einen Typen kennen gelernt – der konnte wohl insgesamt 9 Sprachen, aber leider keine, die wir auch sprechen! xD
(Das ist der, der im Video "Vicky in Russland PART 3" die tolle Musik auf dem Handy hatte ^^)
ohne meinen Lappi - ohne mich!
Video schneiden im Zug :)






Sehr früh am Morgen kamen wir am Sonntag (27.02.) in St. Petersburg an und würden herzlich von der Mutter einer Freundin empfangen.
Sie hat uns beim Organisatorischen geholfen und wir hatten den ganzen Tag frei, um uns die wunderschöne Stadt anzugucken.


Sankt Petersburg
St. Petersburg wurde damals nach westlichem Vorbild gebaut („Tor zum Westen“) und ist sehr viel strukturierter und durchdachter als z.B. Moskau.
Es ist einfach wunderschön :)
















Zug No 3
Spät abends stiegen wir dann in den dritten Zug.
Der war schon ziemlich gruselig! Ich habe es geschafft, ein Foto mit meinem iPhone zu machen. --->
Der ganze Wagon war offen - die Menschen schliefen also sozusagen alle zusammen in einem Zimmer. D:
Ich hab mich nur schnell in mein Bett gelegt (oben) und bin mit Kopfhörern in den Ohren schnell eingeschlafen (iPhone FTW ^^). 

Bahnhof in St. Petersburg


Wieder sehr früh morgens sind wir dann endlich an unserem Endziel angelangt: MOSKWA! (also Moskau :P).
Ich bin erstmals noch schnell zum WC gegangen und hab auch endlich ein Foto von den unglaublich modernen Toiletten an russischen Bahnhöfen geschossen (#Ironie).







"Paläste für das Volk" - die Moskauer Metro
Dann sind wir mit den Koffern und sonstigen Gepäck ab in die Moskauer Metro (U-Bahn).
Zum Glück hatte „Tschas-Pick“ (die Rush-hour) noch nicht angefangen - die ist zwischen 8-9 und 18-19 Uhr.
Dann wird es so voll in den Zügen und auf den Stationen, dass Menschen mit Platzangst echt in Stress geraten.
Dabei fährt jede Minute eine U-Bahn!

(Außerdem sollte man in den Stoss-Zeiten sowieso nicht in der Metro unterwegs sein   –> Anschlag-Gefahr.)


Ich fühle mich in Russland pudel wohl!! :D
Ich glaube das liegt auch daran, dass die Russen so verrückt sind, wie ich. ^^
Beispiel: Die Stoßstange eines Autos bricht ab. Die russische Art das Problem zu lösen - einfach mit paar Kabelbindern festmachen! Das geht schon! ;D
Solche Beispiele gibt es hier überall.
Wir sagen dann immer: das ist "the russian way" - die russische Art zu leben. :)
-- русский способ --


Ich baller‘ jetzt noch ein paar Fotos raus:

2 Russen bei Eisangeln + Skyline von St. Petersburg

Ich bin reich !!
1€ = 4 000 weißrussische Rubel









Die Metro in St. Petersburg ist die tiefste der Welt!!
Das ist Weißrussland !!
(Jedenfalls aus der Fenstersicht des Zuges ^^)











Ihr könnt euch auch meine Reise-VLOGs auf YouTube angucken – da erzähle ich alles noch mal ganz genau – ALLÄÄÄS !! ;)






Bis zum nächsten Blog-Eintrag ;)
Grüße auch Moskau


Eure Vicky Freaky

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen